Herzlich willkommen bei der CSU Ammerndorf
Herzlich willkommen bei der CSU Ammerndorf

Sitzung des Ammerndorfer Gemeinderates vom 16.12.2013

In der letzten Sitzung des Jahres 2013 traf der Gemeinderat noch einige wichtige Entscheidungen. Für die Erstellung eines Modernisierungsgutachten hatten drei Planungsbüros entsprechende Angebote abgegeben.  Das Gutachten solle Nutzungsmöglichkeiten im ehemaligen Lenz-Gebäude (EDEKA) aufzeigen und so für die Gemeinde richtungsweisende Impulse liefern. Der Gemeinderat diskutierte intensiv die zukünftige Verwendung für das ortsprägende Gebäude. Das Gutachten so Dorfplaner Matthias Rühl solle Ergebnisoffen sein und natürlich auch die Rahmenbedingungen im Dorf berücksichtigen. Für ein Gründerzentrum würden die Fördersätze höher sein als bei einer wohnlichen Nutzung. Das Gutachten könne aber genauso aufzeigen, dass das Gebäude für eine Nutzung zu Wohnzwecken besser geeignet wäre so Planer Rühl.
Der GR hatte die Wahl zwischen einem Planungsbüro in Rothenburg und dem örtlichen Büro Hans Heigl. Das Büro Heigl erhielt in der Abstimmung die Mehrheit des Gremiums.

In der Diskussion über die Nutzung des Lenz-Gebäudes wurde auch der mögliche Aufkauf des Rudelshofes in der Rothenburger Straße aufgegriffen. Wie bereits informiert hatte die Gemeinde bereits ernsthaft erwogen die Immobilie zu kaufen und zu entwickeln. Bgm. Schmuck meinte, dass endlich eine Entscheidung zu treffen wäre, da einige Interessenten schon nachgefragt hätten. GR Dorn berichtete, dass Herr Rudel noch keinen Zeitdruck habe und die Sache ruhig noch bis zum nächsten Jahr warten könne. Der Gemeinderat stimmte dann mehrheitlich zu, das Areal zu erwerben. Die Förderung im Rahmen der Städtebauförderung erfasse zunächst nur mögliche Finanzierungskosten (Zinsen). Ein Zuschuss für den Kaufpreis wäre nur bei einer öffentlichen Nutzung möglich.  Auch für dieses Gebäude ist nun ein Gutachten in Auftrag gegeben werden, um die Nutzungsmöglichkeiten und die Kosten für die Entwicklung des Gebäudes zu ermitteln.

Weiterer Punkt in der Sitzung war das Nachtragsangebot für die Kanalarbeiten in der Rosstaler Straße. Aufgrund von knappen Höhenunterschieden bei den verschiedenen Leitungen musste bei den Kanalleitungen auf Kunststoffrohre zurückgegriffen werden. Die Mehrkosten betragen ca. 500 Euro.  Auch die Bündelausschreibung des Gemeindetages zur Erdgasversorgung wurde behandelt. Hier wird sich auch die Gemeinde Ammerndorf an der Sammelausschreibung beteiligen.

 

Es folgte noch ein nichtöffentlicher Teil.

Bis zum nächsten Bericht - Ihre CSU Fraktion

WetterOnline
Das Wetter für
Ammerndorf
mehr auf wetteronline.de
Wetterwerte aus Ammerndorf - zur Ammerndorfer Messtation mit umfangreichen Statistiken und Grafiken - klickt mal rein.

Aktuelles

Antrag zur Städtebauförderung und Dorfgestaltung
Dorfgestaltung und Städtebauförderung Au[...]
PDF-Dokument [1.5 MB]
Anträge zur Sitzung vom September 2015
Anträge zur Sitzung am 28.09.2015.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Rückblick

Telefon: 09127 1749

E-Mail: info@csu-ammerndorf.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

Datenschutzhinweise

CSU Halbzeitheft 2017
Eine Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode 2014-2010 im Gemeindrat Ammerndorf
CSU_Jahresheft_Halbzeit_2017.pdf
PDF-Dokument [7.3 MB]