Herzlich willkommen bei der CSU Ammerndorf
Herzlich willkommen bei der CSU Ammerndorf

Los geht's ! Gemeinderatssitzung vom 15.06.2015

Bürgermeister Fritz konnte bei angenehmen Temperaturen zur monatlichen Sitzung begrüßen. Die Tagesordnung fiel kurz aus.

TOP 1: Die Initiative "boden:ständig" vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken nimmt sich dem Projekt Reichenbach an, welches somit die Kommunen Ammerndorf und Cadolzburg betrifft. Zusammen mit den Landwirten Vogtsreichenbachs soll eruiert werden, welche Maßnahmen getroffen werden können, damit durch den Klimawandel hervorgerufene starke Niederschlagsmengen möglichst wenig Schaden anrichten. Zu solchen Schäden zählen Erosionen, das Ausschwemmen von Wegen, das Ausfüllen von Gräben sowie damit zusammenhängend allgemein das Abtragen von Material. Am ersten Juni-Wochenende haben viele Gemeinden mit den Folgen des starken Regens zu kämpfen gehabt.

Herr Speer von "boden:ständig" informierte uns in einem 30-minütigen Vortrag über das Vorhaben und die Ideen der Initiative, stand Rede und Antwort. Das Projekt startete bereits im November 2014 mit dem Erörtern der Problemstellen und ist auf zwei Jahre angelegt. Über Neuigkeiten halten wir Sie auf dem Laufenden!

Wer Näheres über die Inititative erfahren möchte: www.boden-staendig.eu

 

Nach der Genehmigung der Tagesordnung (TOP 2) standen mit TOP 3 wie gewohnt die Baugesuche auf dem Plan. Hier wurde ein Antrag auf Nutzungsänderung gestellt (3.1). Es handelte sich hierbei um das Ammerndorfer Gewerbegebiet, indem ein Pizzadienst demnächst seine Pforten eröffnen soll. Hier wurde von Seiten der Vertreter einstimmig zugestimmt.

 

Weiterhin galt es über eine mögliche Befreiung abzustimmen (3.2). Die Eigentümer eines Wohnhauses planen einen Dachausbau eines bereits bestehenden Anbaus mit Pultdach. Der Bauvoranfrage wurde im April bereits zugestimmt, weswegen nun der Bauantrag auch einstimmig bewilligt wurde.

 

TOP 4 beinhaltete, den derzeit geschotterten Fußweg zwischen Bergstraße und Dullikener Platz zu asphaltieren. Der Anstieg zur Brücke soll etwas flacher gestaltet werden und somit zusammen mit der Teerschicht leichter zu begehen sein (ältere Personen mit Rollator, Rollstuhlfahrer, Personen mit Kinderwägen, etc.). Die Kosten belaufen sich auf ungefähr 6.000,- EUR. Zustimmung erfolgte einstimmig.

 

TOP 5: Als allgemeine Information wurde ein sehr dringlicher Punkt hervorgebracht, da der Rasenmäher des Gemeindewerks den Geist aufgab. Vorherigen Reperaturen des nun wieder kaputten Teils trotzte das Gerät nun endgültig.

Das Mieten eines solchen Mähers kostet die Gemeinde 600,-EUR im Monat. Der Bürgermeister wurde nun beauftragt Leasingangebote einzuholen, da diese wahrscheinlich günstiger ausfallen und auch so das Risiko umgangen wird, sich nach einigen Jahren wieder mit unzähligen Reparaturen herzum zu ärgern.

 

 

Wie oben bereits angekündigt, war heute kein langer Leseatem nötig.

 

Wir drücken die Daumen für weiterhin schönes Wetter und dafür, dass Sie es dann auch genießen können!

 

Ihre CSU Fraktion

WetterOnline
Das Wetter für
Ammerndorf
mehr auf wetteronline.de
Wetterwerte aus Ammerndorf - zur Ammerndorfer Messtation mit umfangreichen Statistiken und Grafiken - klickt mal rein.

Aktuelles

Antrag zur Städtebauförderung und Dorfgestaltung
Dorfgestaltung und Städtebauförderung Au[...]
PDF-Dokument [1.5 MB]
Anträge zur Sitzung vom September 2015
Anträge zur Sitzung am 28.09.2015.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Rückblick

Telefon: 09127 1749

E-Mail: info@csu-ammerndorf.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

Datenschutzhinweise

CSU Halbzeitheft 2017
Eine Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode 2014-2010 im Gemeindrat Ammerndorf
CSU_Jahresheft_Halbzeit_2017.pdf
PDF-Dokument [7.3 MB]