Herzlich willkommen bei der CSU Ammerndorf
Herzlich willkommen bei der CSU Ammerndorf

TSV Generalversammlung 2015

Vorstand Ralf Steiner bei der Ehrung der neuen Ehrenmitglieder

Ammerndorf, 1. März 2015 - TSV Generalversammlung im Sportheim.

Zu einer außergewöhnlichen Zeit am Sonntag um 10.30 Uhr begrüßte der erste Vorsitzende Ralf Steiner die ca. 50 Mitglieder des TSV Ammerndorf zur Generalversammlung 2015.

 

Es stand die turnusmäßige Versammlung an, in der auch viele interessante Informationen aus den Abteilungen verkündet wurden. Nach dem Gedenken an die Verstorben Mitglieder berichteten der erste Vorstand Ralf Steiner und der zweite Vorstand Günther Müller über die in 2014 stattgefundenen Aktivitäten des Vereins. Ralf Steiner ging insbesondere auf die 90-Jahr Feier ein, die der TSV bei bestem Wetter abhalten konnte. Viele Aktivitäten am Sportplatz konnten durchgeführt werden (wir berichteten...klick hier)und dem Vereinsheim konnte vorab noch ein neuer Anstrich verpasst werden. Hier dankte er vor allem der Unterstützung von Peter Rudel der das Gerüst zur Verfügung stellte und der Gemeinde, die für die Sanierungsarbeiten die Materialien bezahlte.

Zu den Finanzen des TSV konnte Andreas Schimon die Zahlen vorstellen. Er konnte auf ein "gutes Jahr" verweisen, das eine leichte Verbesserung der Lage zeichnete. Er dankte vor allem auch den Spendern die den TSV in 2014 mit ca. 5.000 Euro an Zuwendungen bedachten. Vorausschauend auf die nächsten Jahre hat er jedoch Bedenken, dass mit dem Umzug der Schulkindbetreuung in die TSV Trunhalle/Bürgerhaus in der Ortsmitte dann auch die Mieteinnahmen der Gemeinde von jährlich 7.200 Euro wegfallen werden und deshalb die Finanzlage wieder verschlechtern könnte. Durch die Rückzahlung von zwei Krediten in den nächsten Jahren würde dann wieder Spielraum entstehen, wenn die Tilgungsraten wegfallen. In seiner Planung für 2015 hat er einen Jahresüberschuss von ca. 300 Euro festgeschrieben.

Kassenprüfer Helmut Schwarz bescheinigte dem Kassier eine ordentliche Kassenführung und nahm die Entlastung durch die Generalversammlung vor, welche einstimmig erfolgte.

 

Aus den Abteilungen berichteten die Abteilungsleiter über das abgelaufene Jahr. Uwe Saupe berichtete von den aktuellen Entwicklungen in der Fußballabteilung und verwies auf die Pobleme im Herrenbereich. Hier zeigte sich vor allem die dünne Personaldecke als Problem, das durch längere Ausfälle von Studierenden und dem Weggang einiger Spieler als kritisch darstellt. Die erste Mannschaft belegt in der Kreisliga derzeit den letzten Platz und auch die zweite Mannschaft hat Probleme die Saison zu Ende zu bringen.  Erfreuliche Entwicklungen sind dagegen im Jugendbereich zu sehen. Die Spielgemeinschaften bei der A- und B-Jugend mit dem TSV Cadolzburg sind sehr erfolgreich. Die A-Jugend steht derzeit auf dem ersten Platz und strebt den Aufstieg in die Bezirksoberliga an. Die B-Jugend ist derzeit auf dem zweiten Platz. Auch in den jüngeren Jahrgängen wird gute Arbeit geleistet und die Mannschaften spielen in ihren Ligen eine gute Rolle.

Für die Tennisabteilung berichtete Anna Popp vom Spielbetrieb der Mannschaften und den Aktivitäten der Abteilung. Insgesamt wurden 8 Mannschaften gemeldet. Die Bambini und Kleinfeldmannschaften sind hier sehr gut in ihre Wettbewerbe gestartet. Das Tenniscamp 2014 wurde mit 36 Teilnehmern durchgeführt und war wieder sehr beliebt. An fünf Tagen sorgten fünf Betreuer für die Aktivitäten.

Aus der Turnabteilung berichtete Jutta Weißkopf von den vielseitigen Angeboten der Turnabteilung. Sie merkte an, dass man aufgrund der Platzproblematik in den ehemaligen Lenz Saal ausgewichen sei. Sie wünsche sich, dass der Umbau der Turnhalle möglichst bald abgeschlossen wird, da auch die Termine im Vereinsheim nicht ideal sind, da der Boden für Gelenke nicht gut ist und in der Turnhalle ein Sportboden verlegt wird.

Aus der Radsportabteilung berichtete Hans Güthlein. Auch er wünsche sich eine baldige Fertigstellung der TSV Turnhalle im Ortskern, da die Veranstaltung der Biberttaltour 2014 am Sportplatz stattfinden musste. Es waren zwar wieder ca. 1.100 Teilnehmer am Start. Diese verzichteten doch am Ende der Tour auf den letzten Anstieg zum Sportplatz und gingen nach Hause. Dies merkte man dann später bei der Bewirtung der Teilnehmer. Die Radsportabteilung biete nun auch Ausfahrten für "Genussradler" an, die kleinere Strecken beinhaltet und es seien auch E-Bikes willkommen, so der Abteilungsleiter. Er dankte den Helfern die während der Biberttaltour im Einsatz waren.

Michael Grimm berichtete von der Tischtennisabteilung. Nachdem es fast so ausgesehen hätte, dass die Abteilung überhaupt noch eine Mannschaft melden könnte, konnte man aufgrund einiger Neuzugänge jetzt sogar eine zweite Mannschaft melden. Die Erste Mannschaft spielt derzeit in der 1. Kreisliga und strebt den Aufstieg in die Bezirksliga an. Im Kreispokal konnte auf Kreisebene der Sieg eingefahren werden. Auch die zweite Mannschaft spielt in der 4. Kreisliga eine gute Saison. Auch er verwies auf die Platznot, die durch den Umbau der Turnhalle entstanden sind und die TT-Abteilung von den Turnern Zeiten in Anspruch nehmen mussten.

 

Zahlreiche Erhungen langjähriger Mitglieder standen an, die von den Vorsitzenden durchgeführt wurden. Im einzelnen waren dies für 25-jährige Mitgliedschaft: Jutta Weiskopf, Stefanie Weiskopf, und Helmut Dorn. Für 50-Jahre erhielten Wolfgang Blödel, Helmut Murmann und Prof. Richard Hagelauer die Urkunden des Vereins. Auf 60 Jahre Mitgliedschaft können folgende Mitglieder verweisen: Erwin Müller, Rudi Staudacher, Manfred Zwanziger, Helmut Schwarz und Willi Fritz. Auf Vorschlag des Vorstandes ernannte die Versammlung Herrn Fritz Weiskopf und Herrn Fritz Sebald - Spitzname "Kupfer"-  zu Ehrenmitgliedern des Vereins. Beide waren bis zu 25 Jahre in verschiedenen Abteilungen und Funktionen für den Verein aktiv. Zweiter Vorstand Günther Müller würdigte beide für ihr Engagement.

Brigitte Viertel berichtete über die Mitgliederentwicklung im Verein. Zum 1. Januar 2015 waren insgesamt 540 Mitlieder dabei. Davon 396 Erwachsene (davon 116 Passive) und 144 Kinder. Im letzten Jahr waren 46 Austritte und 44 Eintritte zu verzeichnen. Die Mitgliederzahl waren durch die Eintritte nahezu Konstant. Zu den Kassenprüfern 2015 wurden Fritz Bieber und Christian Dorn bestimmt.

 

Damit zukünftig auswärtige Mitglieder auch per E-Mail zur Generalversammlung eingeladen werden können musste eine Satzungsänderung beschlossen werden. Mitglieder im Einzugsgebiet des "Lokalanzeigers" werden nachwievor durch Bekanntmachung eingeladen.

Im Jugendbereich läuft derzeit bereits eine gute Zusammenarbeit mit dem TSV Cadolzburg wie hier auf einem Trikot der B-Jugend zu sehen ist.

Ehrenvorsitzender Herbert Reidinger wollte noch wissen, was hinsichtlich einer geplanten Zusammenarbeit auf Herrenebene im Fussball mit dem TSV Cadolzburg geplant sei. Jugendleiter Udo Satzinger berichtete, dass derzeit Gespräche laufen. Ziel sei es dass durch die gute Zusammenarbeit im Jugendbereich es durchaus vorstellbar sei, dass beide Vereine auch im Herrenbereich eine Spielgemeinschaft bilden. Es könnten ggf. bis zu 3 Mannschaften gemeldet werden in der dann die Spieler nach ihrem Können eingesetzt werden. Hier sei aber noch nichts entschieden, so Satzinger.

Ella Billmann die Vorsitzende des Seniorenbeirats bedankte sich bei Angelika Hagelauer für die Angebote im Seniorenbereich.

 

Vorstand Ralf Steiner bedankte sich am Schluss noch einmal bei allen Mitgliedern, Helfern und Übungsleitern für ihr Engagement für den Verein. Die Küche hatte für die Mitglieder noch ein paar Wiener und Weißwürste zum Vesper da.

 

Ch. Dorn

 

Nachstehend noch ein paar Bilder von der Versammlung

WetterOnline
Das Wetter für
Ammerndorf
mehr auf wetteronline.de
Wetterwerte aus Ammerndorf - zur Ammerndorfer Messtation mit umfangreichen Statistiken und Grafiken - klickt mal rein.

Aktuelles

Antrag zur Städtebauförderung und Dorfgestaltung
Dorfgestaltung und Städtebauförderung Au[...]
PDF-Dokument [1.5 MB]
Anträge zur Sitzung vom September 2015
Anträge zur Sitzung am 28.09.2015.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Rückblick

Telefon: 09127 1749

E-Mail: info@csu-ammerndorf.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

CSU Halbzeitheft 2017
Eine Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode 2014-2010 im Gemeindrat Ammerndorf
CSU_Jahresheft_Halbzeit_2017.pdf
PDF-Dokument [7.3 MB]