Herzlich willkommen bei der CSU Ammerndorf
Herzlich willkommen bei der CSU Ammerndorf

Herzlich willkommen zur Gemeinderatsitzung vom 20.07.2015! Diesmal mit unserem zweiten Bürgermeister Günther Müller als Urlaubsvertretung für Alexander Fritz

Passend zum guten Wetter stand eine eher kurze Sitzung bevor.

 

TOP 1 - wie immer - die Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung vom 15.06.2015: einstimmig.

 

TOP 2 verlangte die Genehmigung eines Bauantrags für die Errichtung eines Carports in der Cadolzburger Straße im Bereich des Bebauungsplans "Weinberg/Brucklesleite" (nicht mehr Altort). Der Gemeinderat machte keine Bedenken geltend und stimmte einstimmig dafür.

 

Ein weiterer Bauantrag im selben Bereich des Bebauungsplans beinhaltete eine Einfriedung als L-Stein-Mauer mit Maschendrahtzaun (derzeit schon vorhanden), u.a. um das Wegrutschen des Geländes zu verhindern. In Teilbereichen wird der Zaun höher als 2m ausfallen. Der Gemeinderat genehmigte einstimmig.

 

In friedlicher Einigkeit geht es auch weiter. Im Bereich der Pelzetleite soll durch den Einbau eines neuen Garagentors das Dach miterneuert werden. Darin integriert soll außerdem die Überdachung eines Balkons sein. Die Dachneigung wie die des Hauses kann nicht eingehalten werden (Fenster), weswegen teilweise ein Pultdach nötig ist. Durch das Garagentor wird die mittlere Höhe der Garage von 3m überschritten. Der Gemeinderat sieht das nicht als problematisch an und entschied einstimmig die Befreiung vom Bebauungsplan.

 

Neues zur Turnhalle...

TOP 3:

Der Bauausschuss schlug ein Vordach an der Ostseite des Bürgerhauses vor, um Unterstand bei Festlichkeiten zu ermöglichen (direkter Eingang zur Küche z.B.). Es lagen hierfür verschiede Versionen zur Realisierung vor. Die Markträte waren sich aber nun allesamt einig, dass erst die Planung der Außenanlagen fertig gestellt sein müssten, um entscheiden zu können, wie sinnvoll ein solches Vordach ist. Der Bau wird also wie gehabt fortgesetzt. Zu gegebener Zeit kann das Vorhaben nochmals beraten werden.

 

 

Auch eine mögliche Holzverkleidung des südlichen Anbaus stieß auf nicht allzu viel Begeisterung. Ein sehr pflegebedürftiges Material für weitere 15.000 EUR nur wegen der Optik? Da entschieden sich die Gemeinderäte lieber für farbliches Absetzen, was dem Zweck des "besseren Einfügens in die Umgebung" auch dient.

 

Weiter bei TOP 3 ging es mit einer neuen Tektur rund ums Bürgerhaus aufgrund von möglichem Hochwasser.

Das Wasserwirtschaftsamt hat hierzu einige Aussagen getroffen, die befolgt werden müssen.

Die Verwaltung wurde vom Gemeinderat ermächtigt, nach dem Einholen von Angeboten dem günstigsten Anbieter die Planung machen zu lassen, inwiefern bauliche Veränderungen (Schutzmaßnahmen) nötig sind.

Laut Wasserwirtschaftsamt sind sowieso schon Voraussetzungen zu erfüllen, wie z.B. die Brücke zwischen Turnplatz und Weiher zu erneuern, den Durchlass unter der Brücke zu vergrößern, das Gelände um die Turnhalle möglichst tief anlegen und auch evtl. den Turnplatz tiefer zu legen. Im Falle eines Jahrhunderthochwassers wäre hier dann mehr Retentionsraum.

 

TOP 4 bildete ein Antrag von Ammerndorfer Bürgern. Es wurde die Änderung der Verkehrsregelung am Bahnhofsplatz gefordert, da hier die Geschwindigkeitsbegrenzung so gut wie nie eingehalten werde und viele den Bahnhofsplatz als Abkürzung benutzen würden, wenn sich zwischen Rothenburger und Cadolzburger Straße ein kleiner Stau gebildet hat.

Nachdem einige Lösungsvorschläge vorgebracht wurden (Einbahnstraße, Schließen der Einfahrt am Dullikener Platz), wurde sich darauf geeinigt, dass zwei Zählung abgewartet werden müssten. Die erste lief bereits Mitte Juli für drei Tage, es lagen aber noch keine genauen Ergebnisse vor. Eine weitere Zählung ist nach den Sommerferien angesetzt. Wichtig wäre, dass die Bergstraße fertig ist, da die Baustelle die Zählung verfälsche, weil die derzeitigen Dauerparker auf dem Dullikener Platz ja nicht berücksichtigt werden könnten.

 

TOP 5: Ersatzbeschaffung eines Kommunaltraktors

 

Der Bürgermeister gab dem Gemeinderat zur Kenntnis, zu welchen Konditionen der Leasingvertrag abgeschlossen wurde. Der Gesamtpreis beträgt knapp 38.000 EUR, Leasing auf 48 Monate, monatliche Rate knapp 500 EUR, Restwert 13.000 EUR.

Das war's für heute.

 

Genießen Sie die heißen Tage und bis zum nächsten Mal!

 

Ihre CSU Fraktion

WetterOnline
Das Wetter für
Ammerndorf
mehr auf wetteronline.de
Wetterwerte aus Ammerndorf - zur Ammerndorfer Messtation mit umfangreichen Statistiken und Grafiken - klickt mal rein.

Aktuelles

Antrag zur Städtebauförderung und Dorfgestaltung
Dorfgestaltung und Städtebauförderung Au[...]
PDF-Dokument [1.5 MB]
Anträge zur Sitzung vom September 2015
Anträge zur Sitzung am 28.09.2015.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Rückblick

Telefon: 09127 1749

E-Mail: info@csu-ammerndorf.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

CSU Halbzeitheft 2017
Eine Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode 2014-2010 im Gemeindrat Ammerndorf
CSU_Jahresheft_Halbzeit_2017.pdf
PDF-Dokument [7.3 MB]