Herzlich willkommen bei der CSU Ammerndorf
Herzlich willkommen bei der CSU Ammerndorf

Gemeinderatsitzung vom 18.04.2016 Herzlich willkommen!

TOP 1: Vortrag von Herrn Speer (Landschaftspflegeverband), Projekt "boden:staendig"

 

Aus organisatorischen Gründen sollte der Vortrag am Anfang der Sitzung stehen, aber leider ist Herr Speer nicht erschienen. Wir berichten, sobald der Vortrag stattgefunden hat.

Das Projekt widmet sich v.a. dem Gebiet zwischen Ammerndorf und Vogtsreichenbach, wo Bodenerosionen vermieden werden sollen.

 

TOP 2: Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung vom 21.03.2016

Die Genehmigung erfolgte einstimmig durch alle Gemeinderatsmitglieder.

TOP 3: Baugesuche

Die Eigentümer eines Anwesens Gebiet Pelzetleite/Lärchenweg planen den Abbruch sowie Neubau eines Obergeschosses. Sie benötigen dafür die Befreiuung eines versetzten Pultdaches und zusätzlich der Dachneigung von 22°, da max. 18° zulässig sind. Den Befreiungen des Bebauungsplanes stimmte das gesamte Gremium zu.

 

Auch der Neubau am Moosrangen - wir berichteten - benötigt eine Befreiung für eine Einfriedung inkl. Stützmauer von 2m Höhe. Durch sinnvolle Begründung des Vorhabens stimmte der Gemeinderat geschlossen zu.

 

TOP 4: Erweiterung Gewerbepark Schwadermühlee (Cadolzburg), Änderung Bebauungsplan

 

Durch die Änderung soll die Zahl der Vollgeschosse und die höchstzulässige Traufhöhe erhöht werden, um den Anforderungen einer Nachverdichtung gerecht zu werden.

Der Gemeinderat ist sich einige, dass er hierzu keine Bedenken geltend macht.

TOP 5: Großhabersdorf Fernabrünster Straße, Änderung Flächennutzungsplan

 

Ähnlich wie in TOP 4  wird der Markt Ammerndorf um Stellungnahme gebeten. Hier zum Thema eines zweiten Supermarktes. Auch hier hat die Gemeinde Ammerndorf keine Einwände.

 

 

TOP 6: Sanierung Bürgerhaus: Vergabe von Arbeiten

 

Schließanlage:

Der Gemeinderat beschloss das Angebot der Fa. Ammon aus Nürnberg mit 1.122,90 EUR. Die Leistung war mit 3.927,- EUR angesetzt. Es wird einen Generalschlüssel geben, der nur in Verbindung mit einer Chipkarte nachgemacht werden kann. Elektronische Chip-Schließer kamen nicht in Frage, da die äußerlich angebrachten Lesegeräte beschädigt werden können und teuer zu reparieren wären.

 

Küche:

Diese stellt die Fa. Schüller aus Herrieden für 18.962,- EUR her und auch auf. Angesetzt war die Leistung mit 33.330,- EUR. Es handelt sich hierbei nicht um eine Edelstahlküche, da diese für den vorgesehenen Gebrauch nicht notwendig ist. Die Küche wird Kunststofffronten und eine Granitarbeitsfläche haben. Der EInbau der Elektrogeräte müssen mit der Firma noch zusätzlich geklärt oder anderweitig vergeben werden. Die Schulkindbetreuung wird einige absperrbare Fächer bekommen, da hier besondere Hygienestandards eingehalten werden müssen.

 

Sportboden:

Diesen übernimmt die Firma Held aus Markt Rettenbach für 32.536,- EUR. Leider übersteigen die Kosten die ursprünglich angesetzten um etwa 12.000 EUR. Die Farbwahl fiel auf blau-grau, komplementär zur roten Außenfarbe. Die Art des Bodens konnte erst kurz vorher bei der Einweihung der neuen Turnhalle der Mittelschule Cadolzburg begutachtet werden.

 

Außenanlagen:

Bürgermeister Fritz ließ sich ein beispielhaftes Angebot eines Planers machen, der die Außenanlagen in Angriff nimmt. Da dieses Vorhaben viel einschließt (Bepflanzung, Beleuchtung, Barrierefreiheit, etc.) sollte dies in Fachhände gegeben werden. Das Beispiel betrug 16.000,- EUR für die Planung und 52.000,- EUR für die Ausführung von Anfang bis Ende. Es sollen noch zwei bis drei Angebote bzw. Konzepte eingeholt werden, um einen Anhaltspunkt zu finden und die Möglichkeiten auszuloten.Evtl. könne man sich damit auch für Projekte von Universitäten bzw. Fachhochschulen zur Verfügung stellen. Weitere Informationen folgen.

 

Zusätzliche Informationen:

Bezüglich der Hochwasserplanung müssen vom Turnplatz 10cm abgetragen werden, um eine Art Auffangbecken zu schaffen. Da somit auch die erforderlichen Parkplätze abgesenkt werden müssten, werden diese an der Cadolzburger Straße geschaffen.

TOP 7: Austausch von defekten Betonmasten und EInsatz zukunftsweisender Leuchtmittel

 

Heißt soviel wie: LED.

In der Föhrenstraße (1 St.), Pelzetleite (4 St.) und der Eichenstr. (1 St.) sind die Betonmasten einiger Straßenlaternen kaputt. Da diese ausgetauscht werden müssen, empfiehlt sich die Erneuerung der Leuchtmittel ebenfalls. Da mittlerweile erschwinglich und dazu umweltschonend, entschied sich der Gemeinderat mit einer Gegenstimme für die moderne Variante mit LED. Diese Erneuerung kostet im Ganzen ca. 15.000.- EUR (im Gegensatz dazu würden die herkömmliche Variante ca. 12.000,- EUR kosten). Ob dafür ein Zuschuss aus einem "Umwelt-Topf" möglich ist, soll noch geprüft werden.

 

 

TOP 8: Klimaschutzkonzept mit Klimamanager

 

Wie bereits berichtet, soll für den Landkreis ein Klimamanager eingestellt werden, der ein Klimaschutzkonzept erstellt. Nach ertragreicher Diskussion entschied sich das Ammerndorfer Gremium dagegen (wir berichteten). Nun wurde nochmals angefragt. Der Rat lehnte erneut knapp ab, was aber nicht relevant ist, da er trotzdem eingestellt wird (Abstimmungen anderer Kommunen) und über die Kreisumlage finanziert wird. Die Zusammenarbeit erstreckt sich zunächst nur auf 3 Jahre.

 

 

TOP 9: Niederlegung des Gemeinderatsmandats von Herrn Schmuck

 

Ohne die Angabe von Gründen (nicht notwendig) veranlasste Herr Schmuck formgerecht die Niederlegung seines Gemeinderatsmandats. Mit Übergabe eines Geschenkkorbs bedankte sich Bürgermeister Fritz für die Zusammenarbeit und Herr Schmuck verabschiedete sich aus seiner letzten Sitzung im Amt.

 

 

 

Nun hoffen wir, bald in den richtigen Frühling starten zu können und wünschen Ihnen eine schöne Zeit.

 

Kommen Sie doch auch einmal zu einer Sitzung.

Sie sind jederzeit zur Fraktions- (2. Montag im Monat, 20 Uhr bei 2. Bgm. Günther Müller) oder Gemeinderatsitzung (3. Montag im Monat, 19:30 Uhr im Feuerwehrhaus) eingeladen.

 

Ihre CSU Fraktion Ammerndorf

WetterOnline
Das Wetter für
Ammerndorf
mehr auf wetteronline.de
Wetterwerte aus Ammerndorf - zur Ammerndorfer Messtation mit umfangreichen Statistiken und Grafiken - klickt mal rein.

Aktuelles

Antrag zur Städtebauförderung und Dorfgestaltung
Dorfgestaltung und Städtebauförderung Au[...]
PDF-Dokument [1.5 MB]
Anträge zur Sitzung vom September 2015
Anträge zur Sitzung am 28.09.2015.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Rückblick

Telefon: 09127 1749

E-Mail: info@csu-ammerndorf.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

Datenschutzhinweise

CSU Halbzeitheft 2017
Eine Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode 2014-2010 im Gemeindrat Ammerndorf
CSU_Jahresheft_Halbzeit_2017.pdf
PDF-Dokument [7.3 MB]